Login

Nutzername:
Passwort:
  
  

Selbstbau DVD Player für 60€ - Ein Konzept

Zugegeben, DVD Player gibt es im Internet teilweise schon für 22 €, allerdings ist es bei diesen Geräten meistens mit dem Abspielen von DVDs zu Ende. Dabei ist der bau eines eigenen DVD Players nicht einmal so schwer. Und dabei ist auch die Feature vielfalt wesentlich größer. Auch der Preis klingt wesentlich besser: ~ 60€ für einen DVD Player mit Full HD Ausgabe, Netzwerk, 4x USB 2.0 und das ganze in einer Baugröße mit der es die wenigsten Player aufnehmen können. Um das zu realisieren muss man jedoch nicht zwangsläufig komplexe Schaltungen aufbauen können oder gar Platinen routen, denn es gibt bereits alles fertig, ein einfacher Lötkolben und ein Grundverständnis von Technik sind daher bereits ausreichend.

Möglich wird dies alles durch das Raspberry PI Projekt, das zum Ziel hatte einen günstigen Einplatinen Computer für minimalen Preis zu entwickeln. Dieses Ziel haben sie auch vollends erreicht, den ein Computer mit Hardware Video Decoder, HDMI, 100Mbit Lan und diversen anderen Schnittstellen für 32 € ist wirklich ein minimaler Preis. Kombiniert man diesen kleinen Schatz mit den mittlerweile sehr günstigen USB DVD Brennern so erhält man einen sehr kleinen DVD Player für nur rund 60€. Da jedoch der RPi keineswegs die gesamte Grundfläche des CD-Rom-Laufwerks belegt kann das ganze noch mit einer USB Festplatte kombiniert werden und man erhält einen DVD Player mit 500 GB Festplatte und Brennmöglichkeit, sowie die Möglichkeit der Wiedergabe vom Netzwerk für gerade  mal 100€. Natürlich benötigt man dafür noch ein Gehäuse, allerdings lässt sich dieses mit ein kleinwenig handwerklichem Geschick sehr leicht aus Plexiglas oder Holz fertigen. Was die Software betrifft kann man entweder auf das MediaCenter XBMC setzen, was wahrscheinlich der normale Nutzer machen wird, oder aber auf Basis von libvlc und sdl eine eigene Lösung entwickeln, die genau auf die eigenen Zwecke zugeschnitten ist. Alles was man an Hardware selbstbauen muss ist eine stabile 5V Versorgung die ca. 2,5A leisten kann (1 A RPi, 0.85A HDD(Schätzwert vermutlich geringer), 650 mA CD-Rom) und eventuell ein IR Empfänger, der aber auch durch eine Tastatur ersetzt werden kann. Beides zusammen kostet auf Lochraster nicht mehr als 5€.

Ich habe es zwar noch nicht ausprobiert, allerdings steht auch das auf meiner To-Do-Liste und ich werde es bei Zeiten (zumindest ohne HDD) auch testen.